Tips zum Kronleuchterkauf

Immer wieder werden uns verschiedene Fragen zum Thema Kronleuchterkauf gestellt.

Natürlich ist der Kauf eine Lüsters oder Kandelaber, wie der Kronleuchter auch genannt wird, Geschmackssache (und, zugegeben, auch Vertrauenssache).

Um aber vorab für Ihre Räume die richtige Beleuchtung und Lampe zu finden, helfen wir Ihnen gerne.

Hier bekommen Sie einige wertvolle Tips!

Wenn Sie sich unsicher sind, welche Grösse (also Durchmesser und Höhe) des Kronleuchters für Ihren Raum richtig ist, hier einige wichtige Informationen.
Damit sind Sie sicher, dass Sie Ihren neuen Kronleuchter nicht zu klein kaufen und Sie lange damit zufrieden sind.

Zuerst einmal ist der richtige Durchmesser ist ein wichtiger Punkt.

Aber wie finde ich den? Zum einen ist Ihre Raumgrösse entscheidend.

Durchmesser bestimmen

Durchmesser Kronleuchter bestimmenSie benötigen also die Raumlänge und Raumbreite.

Dann können Sie den richtigen Durchmesser wie folgt sehr einfach mit dieser Formel berechnen:

Raumbreite in Metern + Raumlänge in Metern) x 10 = Durchmesser des Kronleuchters in cm

Beispiel:

Raumbreite 6m
Raumlänge 8m
Dies ergibt: 6m + 8m x10= 140cm

Das ergibt also einen idealen Durchmesser von 140 cm

Dies hätten wir jetzt also.

 

Nun aber zur zweiten wichtigen Dimension, zur Höhe.

 

 

 

Höhe bestimmen

Höhe Kronleuchter bestimmenZur Berechnung der idealen Höhe können Sie folgende Formel benutzen:

Raumhöhe in cm / 4 = Höhe des Kronleuchters in cm

Bei einer angenommenen Raumhöhe von 3m (300cm) ergibt dies:

300cm / 4 = 75cm

Das ergibt also eine ideale Höhe von 75 cm

Zieht man also von den angenommenen 300cm Raumhöhe die Höhe der Lampen mit 75cm ab, so bleiben 225cm übrig. Dies reicht auch, um darunter zu stehen ohne sich den Kopf zu stossen.
Hängt der Kronleuchter über einem Tisch, kann die Lampe auch höher sein, oder eine längere Kette gewählt werden (fragen Sie uns)

Zur Erklärung:

Diese Berechnungen empfehlen wir für Kronleuchter und Deckenlampen, sowie (was die Höhe angeht) auch für Pendellampen.
Dies jedoch mit Einschränkung, weil diese Hängelampen, Pendellampen und Deckenlampen meist über einem Tisch montiert werden und hier andere Regeln gelten.
Hier ist fast nur die Grösse des Tisches ausschlaggebend.